Hafermann Reisen Blog
Städtereise

New York, New York - entdecken Sie zu Thanksgiving die amerikanische Metropole

Heute ist Thanksgiving - in den USA ist das neben Weihnachten einer der wichtigsten und bedeutsamsten Feiertage des ganzen Jahres, an dem die ganze Familie zusammenkommt, es sich gut gehen lässt und das vergangene Jahr Revue passieren lässt. Das Fest blickt auf eine lange Tradition zurück. Dementsprechend gibt es eine Vielzahl an Bräuchen, die fast jede amerikanische Familie an Thanksgiving zelebriert. Zudem haben die meisten Familien oder Freundeskreise noch ganz eigene Traditionen, die sie mit Thanksgiving verbinden.

Die Ursprünge des Thanksgiving-Festes

Beim Thanksgiving-Fest handelt es sich um eine Form des Erntedankfestes. Wo genau das erste Thanksgiving gefeiert wurde, ist umstritten. Fest steht jedoch, dass bereits im 16. Jahrhundert verschiedene Erntedankfeste in Nordamerika gefeiert wurden.
Im Jahr 1621 landeten die Pilgerväter bei Plymouth Rock in Massachusetts. In der Folge feierten sie im Herbst mit den einheimischen Wampanoag-Indianern ein Erntedankfest, welches drei Tage dauerte. Dieses - historisch allerdings nicht belegte - Fest gilt als Ursprung des heutigen Thanksgiving.

Staatlicher Feiertag in den USA

US-Präsident George Washington war im Jahr 1789 der Erste, der den Thanksgiving-Tag propagierte - zu diesem Zeitpunkt wurde das Fest noch am 3. Oktober begangen. 1863 wurde der Feiertag von Präsident Abraham Lincoln verlegt, und zwar auf den letzten Donnerstag im November. Nach einigem Hin und Her bei der Terminfestsetzung wird Thanksgiving seit 1941 jedes Jahr in den gesamten Vereinigten Staaten am vierten Donnerstag im November gefeiert.
Der staatliche Feiertag wird gerne von Arbeitnehmern genutzt, um das Wochenende zu verlängern - viele nehmen sich daher am Freitag nach Thanksgiving frei.

Truthahn & Co. - diese Thanksgiving-Bräuche sollten Sie kennen

Thanksgiving ist für die Amerikaner ein Fest der Traditionen und Bräuche. Dies zeigt sich besonders beim traditionellen Thanksgiving-Essen. Obligatorisch gibt es Roasted Turkey: Einen gebratenen und gefüllten Truthahn. Dazu isst man verschiedenste Beilagen und Nachspeisen, unter anderem Cranberry-Sauce, Süßkartoffeln, Kürbis, grüne Erbsen und Mais sowie Apfel- und Kürbiskuchen.


In vielen Familien ist es üblich, das Thanksgiving-Essen mit einem Dankgebet zu verbinden. Oftmals sagen alle Familienmitglieder reihum auf, wofür sie in diesem Jahr besonders dankbar sind.

Der Präsident und der Truthahn

Dem US-Präsidenten kommt an Thanksgiving eine ganze besondere Aufgabe zu - nämlich die Begnadigung eines Truthahns! Dieser wird ihm alljährlich in der National Thanksgiving Turkey Presentation von den Industrieverbänden überreicht. Seit den 1990er Jahren musste keiner dieser Truthähne mehr Federn lassen, stattdessen konnten sich die Tiere über ihre Begnadigung freuen.

Zu Thanksgiving in den Big Apple

Thanksgiving ist einer der beliebtesten Feiertage über dem großen Teich - zieht es Sie nun auch in das Land der unbegrenzten Möglichkeiten? Thanksgiving ist der ideale Tag, um den nächsten USA-Trip zu planen! Wie wäre es beispielsweise mit einer Flugreise in den Big Apple? Hafermann Reisen hat das optimale Angebot für Sie. Auf unserer siebentägigen New-York-Reise haben Sie die Möglichkeit, die berühmte Metropole zu erkunden und dem American Way of Life nachzuspüren. Lernen Sie die zahlreichen Facetten dieser faszinierenden Stadt kennen und genießen Sie das ganz besondere New Yorker Lebensgefühl!

Zur 7-tägigen Flugreise nach New York