Hafermann Reisen Blog
Reisetipps

Packliste für eine bequeme Busfahrt


Eine komfortable Reise

Auf langen Reisen gilt allgemein je bequemer die Kleidung, desto angenehmer die Reise. Achten Sie auf einen lockeren Sitz und ein angenehmes Material das nicht einschnürt, wie z.B. Baumwolle. Bei Nachtfahrten sollten Sie außerdem ein kleines Kissen mitbringen damit Sie bequemer schlafen. Das Kälte- und Wärmeempfinden der anderen Reisenden unterscheidet sich vielleicht zu Ihrem, und obwohl die Lüftung an Ihrem Platz individuell einstellbar ist, ist die Klimatisierung nicht individuell. Die Mitnahme eines großen Tuchs oder einer leichten Decke ist daher nie verkehrt. Falls Sie in der Nacht besonders gut schlafen, wenn Ihre Füsse kuschlig warm sind, schaden auch dicke Wollsocken nicht. Falls Sie einen leichten Schlaf haben, sind Ohropax und eine Schlafbrille ebenfalls ratsam.

Die richtige Unterhaltung

Besonders schnell vergeht die Zeit natürlich im Gespräch mit Ihrem Sitznachbarn. Sollten Ihnen aber die Gespächsthemen ausgehen oder dieser (oder Sie) mal seine Ruhe brauchen, gibt es noch genug andere möglichkeiten sich die Zeit zu vertreiben. Ob eBook-Reader, Buch oder Zeitschrift - Busfahrten sind zum Lesen ausgezeichnet. Also verstauen Sie diese nicht in Ihrem Koffer, sondern behalten es nahe bei sich im Handgepäck. Das gleiche gilt für Reisespiele, packen Sie sich Kniffel, Schach oder Halma ein. Auch eine Runde “Stadt, Land, Fluss” bringt Spaß in den Bus - allem vorausgesetzt Ihr Sitznachbar ist wieder gesprächiger!

Bewegung in den Pausen

Eine Busreise bedeutet unumgänglich eine längere Zeit sitzen. Daher ist es wichtig darauf zu achten nicht Stunden lang krumm da zu sitzen. Falls Sie groß sind oder einfach etwas mehr Beinfreiheit wünschen, setzen Sie sich eher auf einen Gangplatz. Auch die Pausen sollten unbedingt genutzt werden! Steigen Sie aus, vertreten sich die Beine und machen ein paar Dehn- und Streckübungen. Die frische Luft belebt.

Ein leichtes Handgepäck

Anders als im Flugzeug ist im Reisebus der Stauraum doch etwas begrenzter - packen Sie daher nur die Utensilien ins Handgepäck, die Sie auch wirklich während der Fahrt brauchen. Somit vermeiden Sie es Ihr Gepäck unbequem zwischen Ihren Füssen lagern zu müssen.

Erfrischt Ankommen

Die Nachtfahrt hat den Vorteil, dass Sie schon früh Morgens am Reiseziel ankommen und damit den gesamten ersten Tag nutzen können. Das bedeutet allerdings auch Ihre Hotelzimmer sind wahrscheinlich noch nicht bezugsfertig. Packen Sie sich deswegen eine Zahnbürste, weiteres Waschzeug und eventuell Wechselwäsche in Ihr Handgepäck.