Hafermann Reisen Blog
Themenreisen

Eine Bier-Reise durch Europa

Deutsche Bierkultur

Die deutsche Bierkultur ist einzigartig! Bier ist das Volksgetränk der Deutschen und das deutsche Bier auf der ganzen Welt bekannt. Schon 1516 verordnete Herzog Wilhelm IV. von Bayern mit dem Reinheitsgebot, dass beim Bierbrauen nur Hopfen, Malz, Hefe und Wasser verwendet werden dürfen. Bis heute gilt das Reinheitsgebot mit ein paar Veränderungen - heute wird zwischen den Zutaten für untergäriges Bier und obergäriges Bier unterschieden.

Ein Prosit der Gemütlichkeit

Insbesondere in der bayrischen Hauptstadt ist das Bier zuhause. Bier begleitet München schon seit den Kinderschuhen der Stadt. Kaum verwunderlich ist die starke Verbundenheit der Bayern mit dem Bier. Es ist viel mehr als ein Getränk, es ist ein Lebensgefühl - Gemütlichkeit, Geselligkeit, Heimatverbundenheit. Die sechs weltbekannten Brauereien prägen das Image Deutschlands auf der ganzen Welt und locken Menschen von überall in ihre Wirtshäuser auf ein paar Weißwürste und ein Hefeweizen. Oder - hat die Uhr schon elf geschlagen - auf einen Krustenbraten und ein Helles.

Jetzt ein kühles Bier!

Zur Kühlung legten Münchner Brauer ihre Biere im Sommer in Kellern unter der Isar, über denen die ersten Biergärten entstanden. Von diesen sind der Hofbräukeller, der Augustinerkeller und der Paulaner am Nockherberg noch heute geöffnet. Damals wie heute ist es üblich auch selbst mitgebrachte Speisen verzehren zu dürfen. Schaut man sich in einem der Münchner Biergärten um, entdeckt man die Vielfalt Münchens - ältere Damen und Herren, Studenten, Handwerker, Geschäftsleute, die Schickeria - alle genießen sie zusammen eine Brotzeit und das bayerische Bier!

Zur 4-Tage-Busreise nach München

Belgische Biervielfalt

In Belgien treffen belgische, französische, niederländische und deutsche Kultur aufeinander und speisen einen mannigfaltigen Gourmet-Bereich der Spezialitäten - Pralinen und Schokolade, Käse und natürlich das belgische Bier. Das belgische Bier gehört mit 400 Spezialbieren zu den sortenreichsten der Welt. Ganz ausschlaggebend für die Entwicklung der Sortenvielfalt war 1919 das Vandervelde-Gesetz, das den Verkauf von Spirituosen in Bars bis 1983 verbot. Die Nachfrage nach Bier mit einem höheren Alkoholgehalt war entsprechend hoch und der Erfindungsreichtum der belgischen Feinschmecker angekurbelt.

Bierverkostung

Diese Vielfalt und Geschmacksvariationen machen das Biertrinken zu einem reinen Geschmackserlebnis! Wie bei Wein unterscheiden sich die belgischen Biere in Farbe, Duft, Vorgeschmack, Gefühlserlebnis auf Zunge und Gaumen, Hauptgeschmack und Abgang wie Tag und Nacht.


Das perfekte Bier

In einer der tausend Bars mischt man sich leicht unter die lebensfrohen Belgier um ein perfekt gekühltes Bier zu kosten. Aber auch ein schnelles Bier auf der Straße gehört zur belgischen Lebensart. Ein Bier in der einen, Pommes in der anderen Hand - nichts geht über ein Bier um die köstlichen belgischen Pommes frites hinunter zu spülen.

Zur 3-tägigen Busreise in die belgischen Ardennen

Tschechisches Bier

Auch Tschechien ist ein Land der Biertrinker - 2015 hat sich das Land mit einem durchschnittlichen Bierverbrauch von 143 Litern pro Kopf pro Jahr im Europavergleich wieder einmal an die Spitze getrunken. Kein Wunder also wird Bier als eines der Symbole des Landes gesehen und die Bezeichnung české pivo/ Tschechisches Bier ist seit 2008 sogar als geographische Angabe geschützt.

Eine jahrhundertealte Tradition

Schon im Mittelalter wurde in den Klöstern Tschechiens Bier gebraut. Im Laufe der Jahre lockerten sich die Braugesetze und das Monopol der Mönche bröckelte, während vermehrt Städte und später private Brauereien Fuß fassten. Heute können Bierliebhaber sich durch ganze 470 Sorten probieren, die von rund 60 Kleinbrauereien und 50 industriellen Brauereien produziert werden. Weltweit berühmt sind die Brauereien Plzeňský Prazdroj (Pilsner Urquell) und Budějovický Budvar (Budweiser Budvar).

Auf ein Bier in Prag

Die Břevnover Brauerei, die Prager Klosterbrauerei, ist die älteste Brauerei des Landes. Wo also könnte man der tschechische Biertradition besser huldigen? Nach einem kurzen Spaziergang durch die Klostergärten rundet ein Glas Bier in der Klosterschenke den Tag ausgezeichnet ab!

Zur 4-Tage-Busreise nach Prag